Drückjagdsaison – Jagdhunde richtig versichern

Seit 2017 sind Jagdhunde von LJV-Mitgliedern, welche bei Gesellschaftsjagden eingesetzt werden, über eine eigens vom Verband abgeschlossene Versicherung bei der Gothaer abgesichert.
Zusätzlich hierzu bietet unsere Kreisgruppe eine erweiterte Absicherung über die Hundesolidaritätskasse an.
Die Hundesolidaritätskasse wird weiterhin aufrechterhalten, um Schadenssummen, die die Erstattungssummen der Gothaer übersteigen plus die anfallende Selbstbeteiligung ganz oder teilweise zu übernehmen. Die entsprechenden Regelungen finden Sie, wenn Sie dem Link am Seitenende folgen.
Die Anmeldung ist unkomplizierter als gedacht.
Sie können bereits bestehende Auflistungen der Jagdhunde einreichen, auch wenn die aufgeführten Hunde nicht alle zum Einsatz kommen. Wichtig ist nur, dass die Jagdhunde, welche am Jagdtag dann auch tatsächlich im Einsatz sind, im Anmeldeformular gelistet wurden.
Die Zusatzversicherung über die Hundesolikasse kann sich im Schadensfall durchaus lohnen. Machen Sie von diesem Angebot also regen Gebrauch.

Hier geht´s zur Satzung: Hundesolidaritätskasse – Kreisgruppe Rhein-Hunsrück (ljv-rlp.de)